In die Praxis ohne Theorie.

Mit Vollgas hinein, ohne richtige Planung oder einer genauen Vorstellung des Endresultats.

„Wohlfühlen“ soll man sich „wenn man die Türe öffnet und die Schuhe auszieht, soll es ein Gefühl von gemütlicher Atmosphäre, aber doch auch einen Ort darstellen, an dem man arbeiten kann; sowohl an sich selbst als auch mit Anderen“ – das war mein Credo und mit dem Ergebnis bin ich wirklich zufrieden und freue mich, dass ich auch anderen  Menschen Raum geben kann, der auch dankbar geschätzt wird.

dsc_4780-2-1.jpgdsc_47981-2.jpgp21302291.jpgdsc_48251.jpg  dsc_48153-1.jpgdsc_4811.jpg

Ein Kommentar zu „In die Praxis ohne Theorie.

  1. angespannt, ängstlich ankommen – zur Ruhe kommen, entspannen, relaxen, mit klarem Kopf das gemütliche Refugium wieder verlassen – das ist wahre Therapie und Hilfe !

Kommentar verfassen